Trial Alpenpokal und Südbayerische Meisterschaft

am Samstag 8.10.2022 und Sonntag 9.10.2022 auf dem Motorsport Gelände an der Riesener Strasse.

Der MSC Steingaden veranstaltet nach 2 jähriger Corona Pause wieder ein Trial mit etwa 100 Fahrern aus dem gesamten südbayrischen Raum.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 11:00 mit der ersten Gruppesowie um 14:30 mit der zweiten Gruppe. Am Sonntag geht es bereits um 9:30 mit der ersten Gruppe los, um 12:45 startet die zweite Gruppe. Die maximale Fahrzeit beträgt jeweils 3 Std. Bei den zweiten Gruppen sind die Profis der Klassen 4/3/2 und 1 in den Sektionen. Gefahren werden 3 Runden mit jeweils 7 Sektionen, deren Verlauf noch durch farbliche Ausschilderung in die verschiedenen Schwierigkeitsgrade aufgeteilt wird. Gewertet wird nach Strafpunkten nach Bodenberührung durch den Fuß 1x 2x 3x maximal 5x. Am Samstag ist um 18 Uhr Siegerehrung, der Sonntag endet gegen 16:00 mit der Siegerehrung. Die Fahrer vom MSC Steingaden standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Die laufende Fahrerwertung kann jederzeit auf einem Monitor verfolgt werden.

Der Eintritt ist frei. Verpflegung gibt es im Veranstaltungszelt.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt und wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

Link zur Ausschreibung

Trial Jahresrückblick 2021

Auch die Saison 2021 stelle die Organisatoren der Veranstaltungen des Trial Alpenpokal, der Südbayrischen Motorrad Trial Serie vor einige Herausforderungen. Nachdem zu Jahresbeginn die Veranstaltungen noch abgesagt werden mussten konnte es dann ab Mai mit dem Training auf dem Vereinseigenen Gelände und dann ab Juli mit einer verkürzten Saison endlich losgehen.

Letztendlich konnten noch 12 Veranstaltungen ausgerichtet werden bei denen die Starter des MSC Steingaden mit vertreten waren.

Gratulieren möchten wir den Benjamin Kirchner der es in der Klasse 3 auf eine Gesamt 3ten Rang geschafft hat. Ebenso konnte in der Klasse 4 Bianca Oleschko den 16 Rang in der Gesamtwertung belegen. Ebenso schaffte es Reichart Simon in seiner Debüt Saision in die Punkte und belegt einen 25 Rang in der Klasse 4.

Wir hoffen nächstes Jahr wieder auf eine Normalisierung um den Trainingsbetrieb wieder uneingeschränkt anbieten zu können. Für alle Interessierten stehen nach Absprache Vereinseigene Maschinen für Probetrainings zur Verfügung.